Curry mit Blumenkohl, Brokkoli und Rosekohl

Ich liebe Curries! Ob vegan oder nicht. Curries gehen einfach immer. Dieses Mal bringe Euch ein Rezept mit Blumenkohl, Brokkoli und Rosenkohl einem mega leckeren Topping mit.

Gemeinsam mit der „Saisonal schmeckt´s besser!“-Truppe widmen wir uns diesen Herbst natürlich wieder dem Herbstgemüse. Gefühlt denken alle hier spontan immer an Kürbis, aber die kühlere Saison gibt so viel mehr her.

Mit dabei sein dürfen…

Batavia, Birkenpilze, Blumenkohl, Brokkoli, Brunnenkresse, Butterpilze, Champignons, Chinakohl, Eichblattsalat, Endivie, Feldsalat, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Haselnüsse, Karotten, Knollensellerie, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Lollo Rosso, Mangold, Maronen (Pilze), Maronen (Esskastanien), Meerrettich, Pak Choi, Petersilienwurzeln, Parasol, Pastinaken, Pfifferlinge, Portulak, Radicchio, Radieschen, Rettich, Romanasalat, Rote Bete, Rosenkohl, Rotkohl, Schwarzwurzel, (Stauden-)Sellerie, Steckrüben, Steinpilze, Stockschwämmchen, Süßkartoffel, Topinambur, Totentrompeten,  Walnüsse, Weißkohl, Wirsing

Rezept für 4 Portionen Curry mit Blumenkohl, Brokkoli und Rosenkohl

Curry

350g Blumenkohl
250g Brokkoli
380g Rosenkohl
10g Ingwer
1 rote Chili
1 Knoblauchzehe
3 EL Rapsöl
1 Dose Kokosmilch
350ml Gemüsebrühe aus Suppenwürze
200ml Weißwein
300g Reis
1TL Orangencurry
0,5 TL Kurkuma
0,25 TL Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer und Muskat
Speisestärke bei Bedarf

Topping

20g Petersilie
25g Mandeln
25g Cashewkerne
1 EL Rapsöl
1 TL Currypulver
Salz und Pfeffer

Zubehör…

Lieblingstopf, Kochlöffel, Brett, Messer, Messbecher, Waage

Vorab…

  • Ingwer, Chili und Knoblauch fein hacken
  • Petersilie, Mandeln und Cashews fein hacken
  • Gewürze auf jeweils einem Tellerchen bereitstellen
  • Blumenkohl waschen und in Röschen teilen
  • Brokkoli waschen und in Röschen teilen
  • Rosenkohl putzen und halbieren
  • Weißwein abmessen
  • Gemüsebrühe abmessen

 

Dann gehts los

Für das Curry in 1 EL Rapsöl Ingwer, Chili und Knoblauch anbraten und Orangencurry, Kurkuma und Kreuzkümmel dazugeben, kurz mit anbraten, bis es toll riecht. Nun 2 El Rapsöl in den Topf geben und Blumenkohl, Brokkoli und Rosenkohl ebenfalls noch mal kräftig mit anbraten und Salz mit würzen. Mit Weißwein ablöschen.

Ist der Weißwein fast verkocht mit Gemüsebrühe aufgießen und alles mit abgedecktem Deckel köcheln lassen. Dies dauert ca. 25 Minuten.

Den Reis nach Packungsbeilage kochen.

Sollte das Curry danach noch etwas zu flüssig sein, kann man das Ganze mit etwas Speisestärke abbinden.

Während das Curry vor sich hin köchelt können wir das Topping zubereiten. Einfach Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Darin die Gewürze anbraten und die Mandeln und Cashews dazugeben. Schön anrösten und nun die Petersilie unterrühren.

Nun den Reis auf den Teller geben und das Curry darauf verteilen. Zum Schluss das Topping – FERTIG 😊

Lasst es Euch schmecken!

 

Hier könnt Ihr in den Rezepten der anderen Blogger rund um das Herbst-Gemüse stöbern!

Nom Noms food Gebackene Rotkohl-Spalten mit gebackenem Sesam-Feta aus dem Ofen | Möhreneck Kürbis-Pancakes | evchenkocht Ofenrisotto mit Steckrübe, Sultaninen und Rosenharissa | Jankes Seelenschmaus Bunte Gemüse-Gnocchi mit Pilzragout | Küchenlatein Blumenkohl-Kartoffelsuppe mit weißen Bohnen | Feed me up before you go-go Maronen-Apfel-Suppe mit geröstetem Fenchel | Pottgewächs Ofengerösteter Butternutkürbis mit Linsen-Pilz-Bolognese | Obers trifft Sahne Kürbisrösti mit Spitzkohl, mit oder ohne Salsiccia | Langsam kocht besser Herbstmenü mit Kürbis & Pilzen | Brotwein Champignoncremesuppe Rezept | Volkermampft Kürbis-Linsen Curry herbstliche indische Küche

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

14 Kommentare

  1. Das Rezept hätte ich mal im letzten Jahr haben müssen, da hatte ich tatsächlich alles drei gleichzeitig in der Gemüsekiste. Das in einem Curry zu kombinieren, darauf bin ich nicht gekommen. Liest sich sehr fein!
    Viele Grüße Sylvia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.