Blumenkohl in der Baconbomb

Seit einiger Zeit gibt’s monatlich den „Saisonal schmeckt’s besser! – Der Foodblogger-Saisonkalender“ und ich freue mich ab diesem Monat auch dabei sein zu dürfen. Ich finde das wirklich eine tolle Aktion/Reihe, aus der ich immer wieder leckere Rezepte zum Nachkochen auf meine Liste genommen habe.

[WERBUNG, da Bloggernennung]

Nicht nur leckere Rezepte kommen zum Vorschein, auch wird einem bewusst welche Gemüsesorten wirklich Saison haben. Nur aus dem Angebot im Supermarkt bekommt man das schließlich nicht immer mit.

Folgende Gemüsesorten dürfen im Mai dabei sein:

Aus dieser schönen Auswahl kommt bei mir der Blumekohl zum Zug. Ich mag einfach Blumenkohl in allen Varianten. Ob als Salat, einfach frittiert oder in einer Tarte – Blumenkohl geht immer!

Dieses Mal entschied ich mich für eine klassische Baconbomb.

Rezept für 3 Personen / 7 große Baconbombs
1 Blumenkohl
800g Rinderhack
200g Bacon
2 Eier
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
½ Bund Petersilie
Salz, Pfeffer, Muskat, Paprika edelsüß
Geräuchertes scharfes Paprikapulver
Piment d’espelette
Dijonsenf

(Als Beilage gab es Kartoffeln und Rosenkohl (eingefroren, als er Saison hatte), geschwenkt in 100g brauner Butter.)

Den Blumenkohl in Rösschen aufteilen und kurz waschen. Anschließend für 15 Minuten im Dampfgarer bissfest garen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Petersilie, Zwiebel und Knoblauch fein hacken und gemeinsam mit den Gewürzen, den Eiern und dem Senf unter das Hackfleisch mischen.

Nun nimmt man jeweils ein Blumenkohlrösschen und umwickelt es mit der Hackfleischmasse – so dünn wie möglich. Und umwickelt das Hackfleischbällchen dann mit zwei Scheiben Bacon.

Die Baconbombs kommen dann in eine Auflaufform und bei 180°C Umluft für 35 Minuten in den Backofen.

Bei mir gab es noch kleine Kartoffeln (20 Minuten im Dampfgarer) und Rosenkohl (eingefroren, als er Saison hatte, 17 Minuten im Dampfgarer) dazu, die ich noch in 100g brauner Butter geschwenkt habe.

Die Kombination von Blumenkohl in Hackfleisch ist wirklich lecker! Ich könnte mir auch gut vorstellen noch etwas Käse zwischen Blumenkohl und Hackfleisch zu packen. Das versuche ich dann wohl bei einer zweiten Version.

Hier könnt Ihr in den Rezepten der anderen Blogger rund um das Monatsgemüse Mai stöbern!

Kleiner Kuriositätenladen – Hühnerfrikasse mit zweierlei Spargel  | trickytine – kumpir mit gebratenem grünen spargel, radieschendip, bulgursalat und pulled lachs |  Haut Goût – Gegrillter Spargel und Rippchen mit Rauchbier vom wilden Schwein |S-Küche – Frühlings Spargel Bowl – Spring has Sprung | Cuisine Violette – Ofenlachs mit grünem Spargel mit einem Mairübchensalat  | moey’s kitchen –  Vegetarische Spitzkohl-Steaks mit Ziegenkäse, Apfel und Smashed Potatoes | Lebkuchennest – Panzanella mit grünem Spargel & Zitronenvinaigrette | Delicious Stories – Spargel Mousse mit Fischtatar und Fenchelsalat | Kochen mit Diana – Pizza Fiorentina | Wunderbrunnen – Blumenkohlsteak mit Ofenkartoffeln und Blumenkohlpesto | Ina Is(s)t – Kalte Kohlrabisuppe mit Buttermilch | Wallygusto – Frittierter Blumenkohl in Bierteig mit Kräuterquark & Kartoffelspalten | Münchner Küche – Lauwarmer Graupensalat mit weißem Spargel und Radieschen | Madam Rote Rübe – Grüner Spargel-Kartoffelsalat mit Ei auf Kopfsalat | Raspberrysue – Vietnamesische Pfannkuchen mit Mairübchen | Schlemmerkatze – Sauer eingelegte Radiesschen | NOM NOMS food – Crostini mit Ofen-Rhabarber, Ziegenkäse, Pistazien & Honig | pastasciutta – Spinattortilla | Ye Olde Kitchen – Spinatpfannkuchen Torte  | ZimtkeksundApfeltarte –  Rhabarber Popsicles mit Joghurt

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.