Hähnchencurry

Reis und Hühnchen in Currysauce ist eine wunderbare Kombination und sehr vielfältig. Von mir gibt’s heute eine grüne Variante.

Rezept für 3 Portionen
500g Hähnchenbrust
250g Zuckerschoten
3 Frühlingszwiebeln
Ingwer, 2-3 cm
500ml Kokosmilch
2 TL Currypaste grün
3 EL gehackte Petersilie
Schale einer ¼ Zitrone
1 große Knoblauchzehe
½ TL Kreuzkümmel
Pfeffer, Muskat, Currypulver
Meersalz mit Zitrone, Orange und Rosmarin
4 EL Rapsöl
Öl zum Anbraten
1,5 Tassen Jasminreis

Die Zuckerschoten dritteln und in Salzwasser bissfest kochen (3-5 Minuten).

Mit einem Pürierstab die Currypasste gemeinsam mit Rapsöl, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Zitronenschale, Knoblauch, klein gehackter Ingwer, Kreuzkümmel, Pfeffer, Muskat und Salz fein pürieren.

Zwischendurch kümmern wir uns um den Reis. Den Reis gründlich waschen und in einem Topf geben. Dazu 2 Tassen Wasser geben und kurz aufkochen. Rund 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln und zum Schluss ohne Hitze so lange ziehen lassen, bis der Reis bissfest ist.

Das Fleisch in kleine Stücke schneiden, mit Curry, Salz und Pfeffer würzen und scharf in Rapsöl anbraten. Das Fleisch zur Seite schieben und in der Mitte die Paste anbraten. Anschließend die Kokosmilch darüber geben und bis zur gewünschten Konsistenz einkochen lassen

Hühnercurry by thecookingknitter.com

Ich finde diese Kombination einfach lecker. Wie mögt Ihr Eure Currys?

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Ich liebe Curries! Ich habe noch nie ausprobiert, Currypaste mit Knoblauch, Ingwer, Gewürzen und so weiter zu pürieren – ich glaube, dieses Rezept muss ich gleich am Wochenende nachkochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere