Weißwurst auf der Tapasplatte

Tapas gehen immer. Ideal zu einem Glas Wein, Bier oder in rauen Mengen als Hauptmahlzeit. Doch es gibt nicht nur spanische Tapas. Ebenso gibt es Varianten aus Italien oder ganz heimisch aus Hessen oder Bayern. Ich mag diese Art von Essen, nicht einen Teller zu haben mit einer Mahlzeit, sondern sich aus vielen kleinen Schälchen sich nach und nach zu nehmen; Stunden könnte ich damit verbringen.

Nach spanischen und hessischen Tapas traue ich mich nun auch an die bayrische Variante mit den panierten Weißwürsten aus „Bayrische Tapas“ vom BLV-Verlag. Ein Sauerkraut mit Apfelmus und Apfelsaft klang lecker und musste probiert werden.

Rezept gebackene Weißwurst:
4 Weißwürste
3 EL Süßer Senf (ich 4 EL)
20 g Meerrettich
100g Wiener Grießler (doppelgriffiges Mehl) (ich 550 Mehl)
3 Eier
150g Semmelbrösel
Salz, Pfeffer
Öl zum Ausbacken

Rezept Pfeffer-Apfelkraut:
200g Gänseschmalz (ich 20g)
1 Zwiebel (ich ½ Zwiebel)
150g brauner Zucker (ich 80g)
125g Glas Apfelmus (ich 80g)
800g Sauerkraut (ich 400g)
750ml Apfelsaft (ich 250ml)
Kalte Butter
Macis (Muskatblüte), Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
50g Sahne (ich keine)

Man beginnt mit dem Apfelkraut und gibt das Gänseschmalz in einen heißen Topf. Darin den Zucker karamellisieren und die gewürfelten Zwiebeln und den Apfelmus unterrühren. Sind die Zwiebeln weich kommt das Sauerkraut hinzu. Nach weiteren 10 Minuten wird nach und nach der Apfelsaft dazu gegossen, bis der ganze Saft verkocht ist. Zum Schluss die Gewürze dazugeben und ein Stückchen kalte Butter. Hier käme jetzt auch die Sahne ins Spiel, die ich aufgrund meiner Unverträglichkeit einfach weglasse.

Kurz vor Fertigstellung des Apfelkrauts kümmern wir uns um die Weißwürste. Diese dritteln und in der Mischung aus Senf, Meerrettich und den Gewürzen marinieren. (Kann man natürlich auch machen bevor man mit dem Apfelkraut beginnt).

Anschließend die Weißwürste in Mehl, Ei und den Semmelbrösel wenden und in heißem Fett ausbacken und vor dem Servieren kurz auf einem Küchenpapier ruhen lassen.

Zusammen noch warm servieren und genießen!

20160519_BayrischeTapas

Ich finde die Kombination wirklich lecker, gibt es bestimmt bald wieder…

Zum Buch

Das Buch ist in seinem quadratischen laminierten Pappband und einem Umfang von 128 Seiten wirklich hübsch aufgemacht. Die Rezepte stammen von Florian Lechner, Chefkoch eines Landhotels. Tanja Timme steht ihm als Chefin der kalten Küche dort zur Seite. Ansprechende Bilder fordern zum Nachkochen auf.

Das Buch ist in vier Kapitel aufgeteilt:

  • Kalt und pikant
  • Warm und herzhaft
  • Süß und verführerisch
    Tapas-Menüs

Zusätzlich gibt es noch ein kleines Wörterbuch, Wissenswertes, Rezeptverzeichnis und einen kleinen Auszug über die Autoren.

Tapas_270214.indd

Bayrische Tapas
Weißblaue Appetithäppchen – pikant und süß
Florian Lechner, Tanja Timme
ISBN: 978-3-8354-1067-1
14,59 Euro, 128 Seiten

Bildquelle: BLV Verlag

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Auf meine freie Meinung nimmt dies aber keinen Einfluss.*

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere