Grüße aus Berlin

Nur kurz hatte ich davon geschrieben, dass ich Anfang Mai in Berlin war. In einer Mittagspause konnte ich mir aber nicht nehmen lassen, mal schnell ins KaDeWE zu fahren.

Ich kannte das Kaufhaus bisher nur aus Erzählungen, war aber noch nie live dort.

Natürlich verschlug es mich gleich in die sechste Etage – den Gourmettempel: Hier gab es alles was das Herz einer Kochbegeisternden höher schlagen lässt. Leider war ich ohne Kühlwagen angereist, so dass ich mich auf „trockene“ Ware beschränken musste.

Ich habe mich somit in der Salzabteilung ausgetobt und gleich noch kleine Senfgläser für eine Kostprobe und eine Würzmischung für Sangria mitgenommen.

20120512-Einkaufkadewe

Nachdem ich mit am zweiten Tag der Republica die Foodblogger angehört habe, hatte ich abends dann auch keine Lust mehr auf das Essensangebot vor Ort und bin mit Freunden ins Tony Ramos  in Berlin gegangen.

Schon an Eingang lief ein überdimensionaler Zwiebelring an mir vorbei und ich wusste: DEN muss ich haben. Trotz der umfangreichen Karte konnte ich mich schnell entscheiden: Zwiebelring und Nachos mit Hähnchenmix, überbacken mit Käse und Dips dazu.

20120509-Republica

Der Zwiebelring war der Hammer. Leider auch was den Fettgehalt anging: Ich verballerte mir den Magen und saß anschließend eine halbe Stunde vor meiner Hauptspeise. Ich mein, ich bin mir darüber bewusst einen sensiblen Magen zu haben und wenn dieser einen ganzen Tag fast nix bekommt und dann mit so einer Bombe konfrontiert wird… da musste er kapitulieren.

Fazit: Lecker war´s – ich gehe bestimmt mal wieder dorthin essen. Schließlich plane ich bereits einen richtigen Urlaub in Berlin… um mir auch endlich mal alles andere dort anzuschauen.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere