Bärlauchbrot – Kleeblätter zum Grillabend

Ich liebe Bärlauch in allen Varianten. Leckere Bärlauchbutter im Hefebrot ist der perfekte Begleiter zu jedem Grillabend. Inspiriert wurde ich mal wieder durch den tollen Rezeptetausch unter uns Bloggern.

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Mein Tauschblog Nr. 11https://www.zimtkringel.org/

Das heutige Tauschblog von Simone dreht sich rund ums Essen: ein Foodblog aus dem Herzen des Schwabenlandes. Ich finde mich in ihrer Selbstbeschreibung „Kochbuchsammlerin, seltsame-Dinge-Ausprobiererin, meistens-die-Küche-ganz-schön-chaotisch-Hinterlasserin“ total wieder. Bisher lautete meine Devise an Küchengeräten ja auch „Lieber haben, als brauchen“.

Wie immer, viel mir auch bei ihr die Auswahl eines Rezeptes total schwierig. So viel leckere Sachen…

Ins Rennen gingen diese drei:

Am Ende entschied ich mich für die Kleeblattbrötchen, welche doch perfekt zur Grillsaison passen.

Rezept für 12 kleine Bärlauchbrote

120g Weizenmehl Typ 550
1 TL Zucker
1 TL Salz
120ml lauwarmes Wasser
120ml lauwarme Milch
7g Trockenhefe
75g Butter für den Teig + etwas mehr für dir Form

Für die Bärlauchbutter:

250g Sauerrahmbutter
40g Bärlauch
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubehör…

Messbecher, Waage, Topf, Pürierstab, Muffinblech

Vorab…

  • Alle Zutaten abwiegen / abmessen
  • Sauerrahmbutter weich werden lassen
  • Bärlauch waschen
  • Backofen auf 170°C Umluft heizen

Dann gehts los

Für die Bärlauchbutter die 250g Sauerrahmbutter gemeinsam mit dem Bärlauch, Salz, Pfeffer und Muskat pürieren und zur Seite stellen. Bitte nicht in den Kühlschrank, denn sie sollte schön weich sein.

Für den Teig Wasser und Milch minimal erwärmen und die Hefe einrühren.

Nach 15 Minuten Mehl in eine Schüssel geben und in eine Mulde die Flüssigkeit hineinschütten. Ich lasse die Küchenmaschine langsam kneten und gebe Salz, Zucker und nach und nach kleine Stückchen Butter dazu. Löst sich der Teig langsam vom Schüsselrand, ist er perfekt.

Der Teig darf nun rund 30-40 Minuten ruhen.

Danach den Teig etwas kneten und in 12 gleich große Portionen aufteilen. Diese nochmals dritteln.

Das Muffinblech einfetten und in jede Mulde drei Teigbällchen setzen.

Der Teig darf erneut 30 Minuten ruhen.

Die aufgegangenen Teiglinge nun großzügig mit der Bärlauchbutter bestreichen und dann in den Ofen schieben für 20 Minuten.

Sind die Kleeblätter gold braun direkt wieder aus dem Ofen nehmen und erneut mit der Bärlauchbutter bestreichen und lauwarm genießen!

Die restliche Bärlauchbutter einfach dazu essen oder für den nächsten Grillabend einfrieren.

Lasst es euch schmecken!

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Hallo Julia,
    vielen Dank für deinen Besuch!
    Ich freu mich, dass du die kleinen Kleeblattbrötchen gewählt hast. Die mochten wir auch sehr gerne. Und das selbstgestrickte Tuch ringt mir fast schon Neid ab! Sehr schön ist das.

    Ganz liebe Grüße und bis zum nächsten Durchgang
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.