Apfelstreuselkuchen

Ich, die eigentlich gar keinen Obstkuchen mag, hat sich an einem Apfelstreuselkuchen versucht. Frau hatte einfach zu viele Äpfel zu Hause, noch dazu aus dem heimischen Garten einer Freundin. DIE mussten verarbeitet werden.

Und was soll ich sagen? Mit dem einfachen Rezept einer Freundin bin ich super zurecht gekommen. Es war einfach lecker und so einfach!

Die Küchenmaschine rührte den Teig und ich konnte mich in Ruhe um die Äpfel kümmern. Selbst das Streuselmachen ging mir gut von der Hand.

Zutaten für eine normale Springform:
 200g Margarine
175g Mehl
1 TL Backpulver
3 Eiern
200g Zucker
800g geschälte und entkernte Äpfel
150g Mehl
125g weicher Butter
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Zimt nach Wahl

Den Teig aus Margarine, Mehl, Backpulver, Eiern und Zucker zusammen rühren und in eine gefettete Backform geben. Den Backofen schon mal auf 200 Grad vorheizen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Diese auf den Teig legen und mit etwas Zimt bestreuen.

Für die Streusel werden die 150g Mehl, 125g weicher Butter, 125g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker verarbeitet. Alles ein eine Schüssel geben und fleißig Streusel produzieren, die dann über die Äpfel gegeben werden.

Nun kommt der Kuchen für rund 50 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.

Ich finde ihn rundum gelungen, einfach lecker.

Apfelstreuselkuchen01

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere