Zwiebeln auf Dinkelbrot

Ein Dinkelbrot mit Zwiebeln an Rotwein? Klingt klasse? Ist klasse! Für mich Ideal zum Picknicken oder mit einem Glas Rotwein auf der Couch

Auch in dieser Runde bin ich beim großen Rezeptetausch mit „Koch mein Rezept“ dabei.

Blogger Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Mein Tauschblog Nr. 7: http://www.naschkatze.me

Mein siebtes Tauschblog ist von Judith, die Naschkatze. Sie liebt Backen, Kochen, Schreiben, Dichten, (Er)leben, Fotografieren – und Genießen. Beim Backen kann sie vollends entspannen – denn Backen ist ihr Yoga.

Auch in der siebten Runde der Tauschblog-Aktion habe ich mich wieder durch unzählige Blogbeiträge und viele lecker klingende Rezepte gelesen. Auch hier durften drei Stück in die engere Auswahl.

Ins Rennen gingen diese drei:

Die Entscheidung fiel schlussendlich auf die herzhaften Pissaladiére mit Zwiebeln


Mini Brotfladen mit Zwiebeln – Rezept für 12 Stück

250g Dinkelvollkornmehl
½ Tütchen Trockenhefe
150ml Wasser + 50ml wenn nötig
1 EL Olivenöl
½ TL Salz
750g rote Zwiebeln
2 TL Zucker
100ml Rotwein
1 Knoblauchzehe
1 Thymianzweig
1 Rosmarinzweig
1 Lorbeerblatt
Öl
Ziegenkäse oder Schafskäse bei Bedarf
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubehör…

Topf, Messer, Messbecher, Waage, Brett

Vorab…

Zwiebeln schälen

Dann gehts los

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Für den Teig 250g Dinkelmehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Hier die Trockenhefe verteilen und mit etwas Wasser angießen, damit die Hefe sich langsam auflöst.

Nach 15 Minuten das restliche Wasser von 150ml dazu geben, das Olivenöl und nach dem ersten Kneten auch das Salz. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten, wenn nötig noch das weitere Wasser dazugeben.

Den Teig 1 – 1,5 Stunden gehen lassen.

In dieser Zeit die geschälte Zwiebel in Spalten schneiden. In einem Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebeln mit Knoblauch dazu geben, ebenso Thymian, Rosmarin und Lorbeer. Kurz mitanschwitzen und mit Zucker bestreuen und mit Rotwein ablöschen. Alles auf geringer Temperatur einkochen lassen. Wenn nötig ab und an etwas Wasser dazugeben, damit die Zwiebeln nicht anbrennen. Das dauert ungefähr 1 Stunde.

Ist der Teig fertig ihn in 12 Stücke (ca. 35g) teilen und mit den Handflächen zu kleinen runden Brotfladen formen. Die Zwiebelmasse darauf verteilen – was übrig bleibt einfach zu einem Käsebrot genieße.

Anschließend die Brote für 12-16 Minuten in den Ofen geben und lauwarm genießen.

Wer mag kann hier noch Ziegenfrischkäse oder Fetawürfel dazugeben.

Lasst es euch schmecken!

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.