Nutellakuchen

Vor rund zwei Wochen habe ich den Nutellakuchen, oder vielmehr die Nutellatarte beim kochtopf gefunden. Ich liebe dieses Blog, auch wenn ich bisher noch nie etwas nachgekocht hatte. Doch dieses Mal hat es mich gepackt und wenige Tage später stand ich in der Küche. Der Teig ist schnell aus Butter, Mehl, einem Ei und gemahlenen Haselnüssen zusammen gerührt. Ich hab auch noch ein paar gemahlene Mandeln reingehauen – das muss man aber nicht. Anschließend kühl stellen um den Teig später in die Form zu bringen.

Nutellakuchen01

Dann kommt die leckere Füllung aus Nutella auf den Boden. Ich habe viel zu viel genommen, so dass ich rund 3-4 cm Füllung hatte, was wirklich total übertrieben ist und das ganze sehr süß macht.

Nutellakuchen02

Dann die Sterne/Herzen oder what ever drauf und ab damit in den Ofen.

Nutellakuchen03

Warm schmeckt die Tarte wirklich lecker – ich kann mit der zu dicken Füllung leben. Werde sie aber das nächste mal hauchdünn drauf streichen. Dafür werde ich das Nutella ein bisschen erwärmen, damit man es besser verteilen kann. Denn das war so direkt aus dem Glas nicht möglich.

Nutellakuchen04
Fazit: Die Tarte werde ich definitiv noch mal backen.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere