Rosenkohl mit Maronen

Dieses Rezept stammt aus „Deutschland vegetarisch“ von Stevan Paul aus dem Brandstätter Verlag und ist nicht nur ein weiteres leckeres Rosenkohlrezept, sondern auch mein erstes mit Maronen.

Aus meiner Kindheit kenne ich Maronen nur frisch gesammelt aus dem Pfälzer Wald hinter dem Haus meiner Oma. Diese wurden dann direkt in der heimischen Küche zubereitet. Ich hatte in Erinnerung, dass sich das immer ganz toll fand und wagte mich daher mutig an das Rezept von Stevan Paul. An den Geschmack von Maronen konnte ich mich eigentlich nicht mehr erinnern und war daher auch überrascht, dass man Maronen jetzt einfach schon geschält vorgegart kaufen kann, quasi in jedem Supermarkt.

Zutaten für 2 Personen
500g Rosenkohl
1 Zitrone
50g Butter
450ml Gemüsebrühe,
150ml Sahne
15g Mehl
200g Maronen gekocht und geschält
½ TL Bohnenkraut, getrocknet
Salz, Pfeffer, Muskat

Der geschälte und eingeschnittene Rosenkohl kommt für acht Minuten ins kochende Wasser. Anschließend teilt oder viertelt man ihn.

Mit Butter, Mehl und Gemüsebrühe eine Mehlschwitze herstellen und mit  etwas Zitronensaft und geriebene Zitronenschale abschmecken. Die Maronen kommen ebenfalls geschnitten dazu. Ebenso Sahne und Gewürze.

Jetzt nur noch einkochen lassen bis zur gewünschten Konsistenz oder mit etwas Speisestärke abbinden und genießen!

Maronen mit Rosenkohl

Schnell gezaubert, bis auf das Putzen des Rosenkohls, und einfach lecker.

Deutschland Vegetarisch - CoverDeutschland vegetarisch
Stevan Paul, Katharina Seiser (Hg.)
Christian Brandstätter Verlag,
ISBN 978-3-85033-739-7
34,90 Euro, 272 Seiten

Quelle: Brandstätter

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  1. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere