Hühnerragout mit Walnuss-Granatapfelsauce

Nach meinem bisher einzigen Besuch bei einem persischen Restaurant bin ich großer Fan von Granatapfelsaucen. Bisher traute ich mich in der heimischen Küche aber nicht daran. Als ich allerdings das Buch „Das persische Kochbuch: Bilder, Geschichten, Rezepte“ von Gabi Kopp erhielt war klar, dass ich direkt ein Rezept mit einer solchen Sauce ausprobieren werde.

Dieses Rezept ist eines von denen, die man vorher besser genau durchliest. Dann ist einem auch direkt klar, dass vorab mindestens zwei Stunden Vorlaufzeit eingeplant werden. Zwei Stunden, die sich lohnen können…

Zutaten für 3-4 Personen
250g Walnüsse, gerieben
½ TL Kurkuma
½ TL Salz und Pfeffer
100-200ml Granatapfelsirup, je nach Säuregehalt
400g Hühnerbrust
1 EL Öl
1 Zwiebel, fein gehackt
1 TL Kurkuma, Salz und Pfeffer
1 Knoblauch
½ TL Zimt
½ TL gemörserte Safranfäden, in Wasser aufgelöst

Zu Beginn erhitzt man 400 ml Wasser gemeinsam mit den Walnüssen und ½ TL Kurkuma, Salz und Pfeffer. Bei geringer Hitze soll die Masse dann eine Stunde köcheln.

Ist die Stunde rum kommt das Granatapfelkonzentrat dazu und darf eine weitere Stunde mitköcheln.

In einer Pfanne röstet man währenddessen die Zwiebeln mit Kurkuma knusprig an und gibt anschließen die Hühnerstücke mit den restlichen Gewürzen dazu. Das Fleisch darf dann 20-30 Minuten garen.

Huhn in die Sauce und zeihen lassen, abschmecken, und mit Jasminreis servieren.

GranatapfelHaehnchenmitNuss

Trotz der langen Einkochzeiten war das Gericht einfach und stressfrei zubereitet.

Allerdings ging meine Dosierung mit dem Granatapfelsirup komplett daneben. Ich wusste ja nicht, wie süß oder sauer das Sirup ist und habe daher mutig 150ml Sirup zur Sauce geben. Resultat: die Sauce war mehr als süß-sauer und geradeso essbar. Schade!

Auch die geriebenen Nüsse sind für mich eher gewöhnungsbedürftig. Beim nächsten Mal werde ich daher weniger Sirup nehmen und nur einen Teil der Nüsse komplett reiben, den anderen Teil fein hacken. Ich glaube, dass dann das Gericht wirklich ganz lecker sein kann.

20140108-PersischesKochbuchTitel-klein
Das persische Kochbuch: Bilder, Geschichten, Rezepte
*
Gabi Kopp
Verlagshaus Jacoby & Stuart GmbH
ISBN 978-3942787048
19,95 Euro, 160 Seiten

 

 

 

*Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Einen Einfluss nimmt dies jedoch nicht auf meine freie Meinung.*

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere