Gemüsebrühepulver selbstgemacht

Es gibt Dinge, die möchte ich einfach mal selbst machen oder zu mindestens ausprobieren. Ob ich es anschließend als sinnvoll oder nicht erachte, sei mal dahin gestellt.

So auch beim Gemüsebrühepulver. Okay gut, das kann man gut kaufen, auch im Bioladen ohne Zusatzstoffe. Trotzdem trau ich dem Ganzen nicht mehr und wollte unbedingt mein eigenes Gemüsebrühepulver herstellen.

Eine große Schüssel mit Lauch, Karotten, Zwiebeln, Ingwer, Tomaten, Knoblauch, Rosenkohl, Sellerie, Petersilie und viel Salz bearbeitete ich fleißig mit dem Pürierstab, der gerade den rohen Sellerie nicht so toll fand…

Nach einer ganzen Weile hatte ich eine homogene Masse, die ich anschließend auf Backpapier in den Dörrautomat packte. Nach vielen Stunden; bestimmt über zehn, war die Paste getrocknet und ich konnte sie im Blender pulverisieren.

Das Ergebnis überzeugt. Ich brauche zwar ein bisschen mehr als von meinem bisher gekauften Pulver, aber lecker ist es und ich weiß genau, welche Zutaten sich im Pulver verbergen.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere