Käsekuchen


Schon seit Tagen möchte ich unseren Familienkäsekuchen verbloggen. Nun reiche ich ihn gleich beim Blogevent von Alice im kulinarischen Wunderland ein.

 In meiner Familie backen wir den Käsekuchen alle nach dem Rezept meiner Oma, ganz ohne Boden.

Denn wir finden, dass ein Käsekuchen gar keinen Boden braucht.

Zutaten

  • 125 g Butter /Margarine, flüssig
  • 200 g Zucker
  • 1 Pkt. Vanillezucker
  • 3 Ei(er)
  • 1 Pkt. Backpulver
  • 1 Pkt. Puddingpulver, Vanille
  • 1 kg Quark (Magerquark)

Ich mische alle Zutaten, außer dem Quark, zusammen.

Anschließend rühre ich den Quark unter und fülle alles in eine gefettete Form, die bei ca. 175°C rund 50 Minuten in den Ofen kommt.

Der Kuchen bläht sich im Ofen ziemlich auf…fällt aber beim Erkalten schonungslos zusammen.

20120110-Käsekuchen

Für mich gibt es Käsekuchen nur in dieser Form – ganz ohne Boden, denn er kommt problemlos ohne aus.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

6 Kommentare

  1. Hey Jules,

    sorry das mein Kommentar erst jetzt kommt, aber irgendwie ist Dein Beitrag in meinem Spamordner gelandet 🙁 und ich hab ihn jetzt erst gefunden.

    Das Rezept ist ja fast genauso wie meines 🙂 nur das bei mir noch ein Boden drunter ist 🙂 – seeehr lecker!

    Vielen lieben Dank fürs Mitmachen! Ich bin schon sehr darauf gespannt, was am Ende alles für tolle Rezepte zusammenkommen!

    Liebe Grüße
    Alice

  2. Toll! Ein einfaches, schnörkelloses, schnelles und bestimmt sehr leckeres Rezept! Das werde ich vielleicht am Wochenende schon ausprobieren. Super und danke für die Inspiration! 🙂

    Grüße
    Sonja

Schreibe einen Kommentar zu Selina Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere