Kindheitserinnerungen aus der Küche

Kindheitserinnerungen

Sandra lädt uns Foodblogger dazu ein uns an unsere Kindheit und den damit verbundenen Leckereien zu erinnern. Schon vor ein paar Wochen schrieb ich hier über den Kartoffelsalat meiner Oma. Heute hingegen präsentiere ich eine ungewöhnliche Variante wie ich finde: Eierpfannenkuchen mit Blumenkohlgemüse. Dieses Gericht gab es nach der Schule öfters für mich. Selbst zubereitet hatte ich es aber noch nie.

Zutaten für ca. 4 große Eierpfannkuchen

Für die Pfannkuchen
3 Eier
8 EL Mehl
540ml Milch
Etwas flüssige Butter
Etwas Natron

Für das Gemüse:
1 Blumenkohl
½ Packung gewürfelten Speck
Etwas Mehl und Butter für die Mehlschwitze
Halben Becher Sahne
Das Wasser vom gekochten Blumenkohl
Einen Becher Milch
Ggf. etwas Soßenbinder
Salz, Pfeffer, Muskat, Piment d‘espelle

Zuerst bereite ich das Gemüse zu. Den Blumenkohl in Rösschen teilen und in den Dampfgartopf geben. Hierfür im unteren Teil reichlich Wasser zum Kochen bringen und dem Blumenkohl im Dampf garen. Nebenbei können schon mal die Speckwürfel angebraten werden.

Ist der Blumenkohl bissfest wird er zur Seite gestellt. Das Wasser aus dem Dampfgartopf benötigen wir aber noch, daher nicht wegschütten.

Für eine Mehlschwitze Butter und Mehl in einen Topf geben und nach und nach mit dem Wasser vom Blumenkohl, Milch und Sahne aufgießen bis zur gewünschten Konsistenz der weißen Sauce. Notfalls kann man hier auch ein Esslöffel Soßenbinder unterrühren. Nun die einzelnen Blumenkohlrösschen dazu geben und alles mit den gewünschten Gewürzen abschmecken.

Zum Schluss den Teig für die Eierpfannkuchen zusammenrühren und jeweils mit etwas Butter in die Pfanne geben.

Das Gemüse wird dann einfach auf dem Pfannkuchen serviert. Plötzlich fühlt man sich wieder wie ein Kind.

20140805_BlumenkohlmitPfannenkuchen

Ab und an gibt es das jetzt bestimmt auch bei mir zu Hause.

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

  1. Wirklich mal etwas anderes und ich würde zugreifen! So ein Tellerchen…

    Ich glaube, Pfannkuchen hat man früher mit und zu allem gegessen 🙂 Bei uns gab es sie immer zur Erbsensuppe, was meinen Freund sehr verwundert hat.

    Vielen Dank für Deinen schönen Beitrag zum Event!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere