Hühnchen in Kokos 1.0 aus dem Slowcooker

Mein kleiner Slowcooker von 2,2 Litern ist ideal für zwei Personen. Da wir gerne Hühnchen mit Curry-Kokossauce essen wollte ich das natürlich auch mal im Slowcooker probieren. Obwohl der Versuch kein voller Erfolg war möchte ich das Rezept hier vorstellen und erläutern, was man besser machen kann.

Zutaten für zwei Personen
2 Hähnchenbrustfilets
2 Dosen Kokosmilch
2 TL Currypaste Rot
Salz, Pfeffer, Ingwerpulver, Chinesische Gewürzmischung
Eine Handvoll Erbsen
4 Karotten
3 Pilze

Die Filets würzen, kurz anbraten und in den Slowcooker geben. Karotten und Pilze waschen, in kleine Stücke schneiden und ebenfalls in den Slowcooker geben.

Mein erster Fehler war wohl schon die TK-Erbsen direkt mit den Karotten und Pilzen in den Slowcooker zu geben. Beim nächsten Mal würde ich diese erst in den letzten 2 Stunden in den Topf geben.

Die Currypaste in der Kokosmilch auflösen und mit den Gewürzen nun über das Fleisch und das Gemüse in den Slowcooker geben.

Ich habe das ganze dann rund 7 Stunden auf LOW im Topf gelassen. Das war leider viel zu viel, so dass das Fleisch mehr als zerfallen ist. Daher den Vorschlag es nur 5,5 Stunden auf LOW im Topf zu lassen. Dann schmeckt es bestimmt wunderbar.

Pute aus dem Slowcooker by thecookingknitter.com

Ein leckeres Rezept, das ich mit meinen Erfahrungen bestimmt ein zweites Mal machen werde!

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Das glaube ich dir unbesehen! Meine angebratenen Schenkel mit Knochen waren nach 6 h LOW schon gut. Filet ist da ja noch viel empfindlicher. Aber wie war das doch gleich? Versuch macht kluch

    1. Genau! Gerade beim Slowcooker ohne wirklich viele gute Kochbücher muss man sich etwas durchprobieren. Ich freue mich schon auf den nächsten Versuch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere