Nusscracker mit Rosmarin und Knoblauch

Wieder einmal habe ich ein schönes Rezept gefunden: ganz einfach und schnell gemacht.

Ein idealer Snack für zwischendurch und auch sehr lecker zu einem Gläschen Wein.

Zutaten für ein Blech

  • 2 cups Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln,
  • Kürbiskerne, Leinsamen)
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Rosmarin, getrocknet
  • 1 TL Meersalz
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 2 EL Wasser
  • Mohn und  Sesam zum bestreuen

Nüsse und Co, Knoblauch, Rosmarin und das Meersalz mit einem Mixer zerkleinern. Anschließend Ei, Olivenöl und Wasser unterrühren. Anschließend zwischen zwei Backpapierblättern auf dem Blech ausrollen. Nun mit Wasser bestreichen und Mohn oder Sesam (oder was auch immer) bestreuen. Nun noch in Stücke schneiden und ab damit bei 160 Grad in den Ofen. Je nach Dicke der Cracker 15-25 Minuten…. 

Anschließend erkalten lassen und luftdicht aufbewahren. Man kann sie einfach so genießen, oder mit Balsamicozwiebeln und Streichkäse.

Weiterlesen

Wochenrückblick 38/2012

Am vergangenen Wochenende habe ich die Likörproduktion eröffnet. Meinen geliebten Bratapfellikör und meinen ersten Versuch eines Quittenlikörs habe ich angesetzt. Zusätzlich und so ganz nebenbei zauberte ich ebenfalls einen Ansatz für den Granatapfelessig. Hier stellte ich fest, dass der Essig erst nach fast einem Jahr so richtig nach Granatapfel schmeckt. Daher ist dies auch eher etwas, auf das man länger warten muss.

Auch habe ich mich am Sonntag zum ersten Mal an einer Pilzsoße probiert. Ich persönlich bin nicht so der Fan von Pilzen, aber die Mitesser fanden es toll. Daher auch ein gelungener Versuch meiner Versuchsküche.

Gestrickt wurde natürlich auch. Ein weiteres Patch ist fertig geworden, so dass ich wieder zurück zur Socke gekommen bin und das erste paar Weihnachtssocken hoffentlich bald abnadeln kann.

In meinem Köpfchen wachsen schon die nächsten Projektideen heran. Aber ich vermute, nach dem zweiten Weihnachtsgeschenk wird es mal Socken für mich geben und zwei Babyschühchen für schwangere Freundinnen.

Weiterlesen

Apfelstreuselkuchen

Ich, die eigentlich gar keinen Obstkuchen mag, hat sich an einem Apfelstreuselkuchen versucht. Frau hatte einfach zu viele Äpfel zu Hause, noch dazu aus dem heimischen Garten einer Freundin. DIE mussten verarbeitet werden.

Weiterlesen

Tomatenessig

Vor wenigen Tagen habe ich einen Tomatenessig aus den Resten einer Tomatensuppe angesetzt. Zusätzlich noch Rosmarin, Knoblauch und Pfeffer dazu.

Nun ruht das ganze drei Wochen… mal sehen wie das am Ende schmeckt.

Weiterlesen

Wochenrückblick 37/2012

Nach einer fast unproduktiven Woche, habe ich am Wochenende so richtig los gelegt:

In der Küche zauberte ich meinen ersten Apfelstreuselkuchen und Tomatenconfit aus grünen Tomaten.

Gestrickt habe ich nicht viel, dafür aber abgekettet ohne Ende: Babydecke und ein Patch sind fertig gewochen. Die Babydecke muss jetzt nur noch vernäht werden. Hierbei möchte ich mir das aber noch mal genau zeigen lassen, wie ich die Fäden am besten vernähe, ohne dass man sie später sieht. Angeschlagen habe ich gleich das zweite und damit letzte Patch für ein  Gemeinschaftsprojekt des Frankenthaler Stricktreffs.

Weiterlesen