Semmelknödel mit Rahmkraut

Nach meinem erfolgreichen Versuch der Kartoffelknödel habe ich mich wenige Tage später an die Semmelknödel getraut. Auch diese Version hatte ich noch nie gekocht. Eher gesagt, hatte ich überhaupt noch nie irgendwelche Knödel in meiner eigenen Küche gezaubert.

Dieses Rezept stammt aus „Deutschland vegetarisch“ von Stevan Paul (Brandstätter Verlag) und wurde bei Zeit-online bereits veröffentlicht. 

Zutaten für 3 Personen
250 g einfache, frische Brötchen
250 g frische Laugenbrötchen
80 g Zwiebeln + 2 Zwiebeln
40 g Butter + 40g Butter
150 ml Milch
50 ml Sahne + 250ml Sahne
Pfeffer und Salz
1 Bund Petersilie + Petersilie fürs Kraut
½ TL getrockneter Majoran
 2 Eier (M)
500 g Sauerkraut
4 Wacholderbeeren
1 Lorbeerblatt
Zucker
200 ml Apfelsaft
400 ml Gemüsebrühe
1–2 TL Speisestärke

Ich habe jeweils getrocknete Brötchen genommen und diese kleingeschnitten, 80g gewürfelte Zwiebeln in 40g Butter angebraten und mit 50ml Sahne und Milch abgelöscht. Diese Flüssigkeit kommt nun über die Brötchen. Ist sie abgekühlt noch zwei Eier dazu, Petersilie und Gewürze. Ich habe hier noch ein wenig mehr Sahne dazu, damit die Masse schön geschmeidig wurde und in Ruhe etwas ziehen konnte – so 15 Minuten ungefähr.

In dieser Zeit kann man sich problemlos um das Rahmkraut kümmern.

Hierfür brät man in weiteren 40g Butter die in Streifen geschnittene Zwiebel mit dem Sauerkraut an. Sind die Zwiebeln glasig löscht man Kraut und Zwiebeln mit Apfelsaft, Sahne und Gemüsebrühe ab. Lorbeerblatt und Wacholderbeeren kommen dazu, ebenso etwas Zucker. Nun kocht das Rahmkraut solange ein, bis es die gewünschte Konsistenz hat.

Dann haben die Semmelknödel ihren großen Auftritt. Mit feuchten Händen rollt man 10-12 Knödel und gibt sie in das kochende, gesalzene Wasser. Rund 17 Minuten mussten meine Knödel im siedenden Wasser ziehen, bevor sie auf dem Rahmkraut angerichtet auf den Tisch kamen.

20140112-SemmelknoedelmitRahmkraut 

Fazit: Lecker! Aber beim nächsten Mal ohne Zucker und einen ungesüßten Apfelsaft.

Deutschland Vegetarisch - CoverDeutschland vegetarisch
Stevan Paul, Katharina Seiser (Hg.)
Christian Brandstätter Verlag,
ISBN 978-3-85033-739-7
34,90 Euro, 272 Seiten

Quelle: Brandstätter

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere