Pilze und Bacon in der Ravioli

Seit ich stolzer Besitzer einer total einfachen Nudelmaschine bin, liebe ich es Nudeln selbst zu machen. Gerade für Ravioli lohnt sich diese Anschaffung wirklich. In den vergangenen Monaten gab es Kürbisravioli, Rote Bete – Ravioli und Mozzarella-Seranoschinken – Ravioli.

Da ich gerade Pilze für mich entdecke musste natürlich auch eine Füllung für Pilzravioli her. 

Zutaten für 3 Personen
300g Champignons
1 Packung Bacon – zwei Scheiben für den Koch
2 Schalotten
Walnüsse, gehackt
100g Ricotta
4 EL Parmesan
2 confierte Knoblauchzehen
Petersilie
Butter
Piment d’espelle, weißer Pfeffer, Salz, Muskat

Zu Beginn die Baconscheiben ohne Fett in der Pfanne knusprig braun anbraten – derweilen darf sich der Koch zwei Scheiben davon gönnen. Ist der Bacon schön gebraten darf kommt er auf ein Küchentuch zum Abkühlen.

Die gewürfelten Schalotten mit dem kleingeschnittenen oder gepressten Knoblauch in dem restlichen Baconfett anbraten. Etwas Butter zu den Zwiebeln geben und die gewürfelten Pilze darin abraten.

Hat man die Walnüsse fein gehackt kommen sie ebenfalls in die Pfanne. Zum Schluss Ricotta, Petersilie nach Wahl und den geriebenen Parmesan untermischen. Der Bacon wird zerbröselt und zu der Masse gegeben und alles mit den Wunschgewürzen abgeschmeckt. Ich habe mich für Piment d’espelle, weißen Pfeffer, Salz, und frisch geriebenen Muskat entschieden. 

RaviolimitPilzen

Anschließend füllte ich die Ravilo nach diesem Grundrezept mit der Pilzmischung. Dazu servierte ich eine Parmesan-Sahnesauße, die mit einem Rheinhessen Riesling 2012 – Spätlese trocken vom Weingut Kühn verfeinert wurde.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere