Kartoffelspieß mit Speck vom Grill

Seit wir unseren neuen Grill haben wird noch viel mehr gegrillt als bisher. Gerne täglich, wenn es sich einrichten lässt. Da kann uns auch nicht das schlechte Wetter abhalten.  Daher probiere ich nun das ein oder andere Rezept aus. Meist gibt es noch von den selbstgemachten Würstchen von der Wurstaktion am 1. Mai. Daher variiere ich zurzeit bei den Beilagen.
In diesem Fall sollte es ein Kartoffelspieß mit Speck und Zwiebeln werden. Das Rezept, woher auch immer klang lecker: einfach abwechselnd Kartoffeln, Dörrfleisch und Zwiebeln auf einen Spieß stecken, in Folie packen und dann ab damit auf den Grill.

20130825-Kartoffelspeckspiess

Nun gut, mit rohen Kartoffeln funktioniert das so gar nicht. Daher werde ich das beim nächsten Mal mit vorgegarten Kartoffeln probieren und auch noch etwas Flüssigkeit in die Folie geben.

Der erste Versuch war essbar – daher freue ich mich auf den zweiten…

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

3 Kommentare

  1. Wir haben vor einer Weile auch mal Kartöffelchen gegrillt. Die sind ganz gut geworden, haben aber ziemlich lange gebraucht. Da muss man Geduld haben 😉 Das ist auf einem Spieß dann wahrscheinlich relativ unpraktisch, wenn die anderen Zutaten nicht so lange brauchen.

  2. Hallo Julia,
    versuch mal Fächerkartoffeln (findest du bei mir) entweder nur mit selbstgemachter Kräuterbutter oder mit etwas Bacon. Schmeckt super gei, beindruckt deine Gäste und erfüllt die von dir geforderten Kriterien nicht zu viel Aufmerksamkeit zu benötigen… 😉

    Viele Grüße
    Olly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere