Putenmedaillons in Zwiebel-Sahnesauce

Dieses Rezept ist ein kleines Best-of, das ich in regelmäßigen Abständen für meine Gäste koche. Es lässt sich gut vorbereiten und verbringt seine Seit anschließend im Ofen. Seinen Ursprung hat es mal wieder aus einem Rezeptenewsletter (lecker.de).

Zutatenliste für 4 Portionen

12 Putenmedaillons
Pfeffer und Salz
12 – 20 Scheiben Bacon
2 Zwiebeln (à 100 g)
4 Tomaten (à ca. 180 g)
2 EL Öl
200 g Schlagsahne
1 EL Speisestärke
1 TL getrocknete Kräuter de Provence
250g Geriebenen Käse
getrocknete oder frische Kräuter

Das Putenfleisch habe ich meist eingefroren. Nach dem Auftauen wird es gewaschen, getrocknet und mit Pfeffer und wenig Salz gewürzt. Anschließend umwickele ich jedes Medaillon mit 1-2 Scheiben Bacon.

Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, Tomaten waschen, putzen in Scheiben schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Putenmedaillons darin bei starker Hitze ca. 5 Minuten rundherum goldbraun braten und herausnehmen.

Zwiebeln im Bratfett ca. 3 Minuten andünsten und herausnehmen.

Tomaten darin ca. 3 Minuten anbraten, dabei einmal wenden. Herausnehmen und in eine ofenfeste Auflaufform verteilen. Putenmedaillons darauflegen und Zwiebelringe darüberstreuen.

Sahne und Stärke glatt rühren. Getrocknete Kräuter einrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Kräuter- Sahne über die Putenmedaillons gießen. Käse grob reiben und darüberstreuen.

Auflauf im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 25-30 Minuten garen. Mit Kräutern bestreut und garniert servieren.

Möchte ich etwas mehr Sauce als kleines Extra auf den Tisch stellen, brate ich in der Pfanne erneut Speckwürfel und Zwiebeln, lösche das mit Weißwein ab und fülle das Ganze mit Sahne auf. Wenn man mag, kann man das Ganze noch mit Soßenbinder andicken.

Als Beilage reiche ich meist Kroketten.

Fazit: Ein ideales Abendessen wenn man besucht bekommt (z.B.: Weihnachten). Es lässt sich gut vorbereiten und verzeiht die in oder andere Minute mehr im Ofen.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere