Muffins im Waffelbecher

Manchmal finde ich auf Pinterest Rezepte, die ich unbedingt nachkochen möchte. So auch bei den Muffins im Waffelbecher. Diese kannte ich bisher nur zum Likörtrinken…

Dass man aber auch einen Teig darin backen kann, war mir neu.  Also zauberte ich einen ganz gewöhnlichen langweiligen Muffinteig. Füllte die Waffelbecher zur Hälfte mit dem Teig und stellte sie in den Ofen. Danach sahen sie schon witzig aus, aber noch nicht wie gewünscht.

Anschließend schmolz ich Schokolade im Wasserbad um die Waffelbechermuffins einzutunken. Zum Schluss habe ich nicht wie im Originalrezept bunte Streusel genommen, sondern Haselnussstückchen. 

Fazit: Optisch der totale Hingucker! Geschmacklich leider ziemlich fade. Daher würde ich in Zukunft in den Muffinteig schon Schokolade oder ähnliches einarbeiten.

 

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

    1. Ich habe die Muffins bei ca. 180 Grad gebacken und immer mal geschaut, wie hoch und braun sie sind….dann noch Stäbchenprobe und fertig waren sie. 10-15 Minuten aber bestimmt.

  1. @tierchen eigentlich schade oder? Daher mein Tipp: Schoki schon in den Teig einzuarbeiten oder etwas anderes, das dem Teig mehr Geschmack verleiht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere