Wochenrückblick: Republica 2012

In der letzten Woche durfte ich wundervolle, wenn auch anstrengende Tage in Berlin verbringen.

Bereits meine dritte Republica und nahezu die beste, auf der ich je war: coole Location, tolle Leute, interessante Sessions und viel Spaß.

Besonders gespannt war ich auf die Foodbloggersession. Interessant, lehrreich, wenn auch leider viel zu kurz.

Neue Blogs durften in meinen Feedreader und gelernt hat man auch wieder etwas: Rezepte unterliegen nicht dem Urheberschutz. Wirklich schade, wie ich finde…

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Oh ich dachte auch, das Rezepte dem Urheberschutz unterliegen. Somit kann jeder einfach alle Rezepte online stellen? Das ist ja blöd… Also zumindest für die, die damit Geld verdienen möchten.

  2. Ja, der Meinung war ich bisher auch immer. Ich werde weiterhin Rezepte aus Büchern nicht komplett bloggen… aber auch weiterhin Kochbücher kaufen 🙂
    Der Blogger und Rezeptautor/Buchautor Stevan Paul (http://nutriculinary.com/) freut sich sogar darüber, wenn seine Rezepte, die er verkauft gebloggt werden 🙂
    Also auch wieder zwei Sichtweisen des Ganzen.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.