Das pochierte Ei

Immer wieder stellt man sich Herausforderungen: Neuen Rezepte, neuen Küchengeräte oder mal einer anderen Zubereitungsart.

Seit ich vor kurzem mal wieder die Filmkomödie Julia&Julia gesehen habe, wollte ich es dann doch auch mal probieren: das pochierte Ei.

Ich habe mich allerdings nicht an die  normale Zubereitungsart (Ei in Essig-Wasser) gehalten, sondern bin einem Tipp von Steph gefolgt.

Dieser besagt, dass man eine Tasse leicht einfettet, sie mit Frischhaltefolie auslegt, dann das Ei reinschlägt um das Säckchen anschließend mit Küchengarn zu verschließen.

Dann das Säckchen ins heißes Wasser und warten….

20111114-PochiertesEi

Das Resultat war wirklich lecker, auch wenn ich beim nächsten Mal das Ei nicht ganz so lange im Wasser lasse, damit das Eigelb noch ein wenig flüssig ist.

Fazit: Super einfach!

Weiterlesen

Gebackene Maultaschen

Die gebackenen Maultaschen kommen bei uns in sehr gerelmäßigen Abständen auf den Tisch. Zwar sind sie schon etwas aufwendig, weil ich mit einem großen Topf und zwei Pfannen für nur zwei Personen rumhantieren muss, aber das Geschmackserlebnis entschädigt für alles.

Weiterlesen
Tobleronemousse by thecookingknitter.com

Tobleronemousse

Ich selbst bin kein riesiger Fan von süßen Nachspeisen und so kommt es, dass ich sehr selten ein Dessert für meine Gäste mache. Wenn aber doch, dann muss es lecker, süß und einfach umsetzbar sein. So einfach, wie das Rezept vom Rezepteblock.

Weiterlesen
1 4 5 6