Kichererbsenwaffeln mit Rosenkohl

All you need ist… heute ganz klar Waffeln! Mit vielen anderen Bloggern zeigen wir Euch heute die Welt der Waffeln. Egal ob herzhaft oder süß – Waffeln gehen IMMER

Mich bekommt man mit herzhaften Leckereien ja immer, daher bringe ich Euch heute auch eine deftige Variante mit. Auch habe ich mich zum ersten Mal an Kichererbsenmehl gewagt und bin ganz angetan davon.

Rezept für 2-3 Personen
250g Kichererbsenmehl
300ml Wasser
2 Eiweiß
4 EL Olivenöl
400g rote Zwiebeln
350g Rosenkohl
90g Schinkenwürfel
1 TL Brunnenkresse, getrocknet
Salz, Pfeffer, Muskat

Zubehör…
Waffeleisen, Pfanne, Schneebesen od. Küchenmaschine für den Teig

Vorab…
Zwiebel schälen und in Ringe schneiden
Rosenkohl putzen
Eiweiß von Eigelb trennen

Dann gehts los
Den geschälten Rosenkohl halbieren und bissfest dämpfen.

In einer Pfanne die Schinkenwürfel anbraten. Etwas 2 EL Öl dazugeben und die Zwiebeln und den Rosenkohl dazugeben. Solange bei mittlerer Hitze anbraten, bis die Zwiebeln schön zusammenfallen und der Rosenkohl Farbe angenommen hat. Nun alles würzen mit Salz, Pfeffer, Muskat und der getrockneten Brunnenkresse. Diese passt hervorragend zum Rosenkohl. Pfanne von der Herdplatte nehmen oder auf geringster Temperatur warmhalten.

Für den Waffelteig das Eiweiß steif schlagen und beiseitestellen. In einer weiteren Schüssel das Kirchererbsenmehl mit Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten und den Eischnee unterheben. Da der Teig sehr flüssig ist empfiehlt es sich das Wasser nach und nach dazugeben und ggf. sogar weniger verwenden. Zum Schluss 1-2 EL Öl unterheben und den Teig ein paar Minuten stehen lassen.

Nun geht es an die Waffeln. Hierfür das Waffeleisen aufheizen und einfetten.

Der Waffelteig ist sehr flüssig. Daher den Teig auf das Waffeleisen geben, dass dieses komplett bedeckt ist. Dann den Teig ein wenig anziehen lassen und nach ca. 15-20 Sekunden den Deckel langsam schließen. Hier wirklich vorsichtig sein, sonst läuft Euch der Teig komplett aus dem Eisen und es gibt … naja…die Sauerei des Todes.

Wer möchte kann die fertigen Waffeln im Ofen warmhalten, bis der ganze Teig verarbeitet ist.

Sind alle fertig können wir die leckeren Waffeln mit dem Rosekohl-Zwiebelgemüse kombinieren und servieren.

Lasst es Euch schmecken!

Hier könnt Ihr in den Rezepten der anderen Blogger rund um leckere Waffeln stöbern!

Kleiner Kuriositätenladen Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta | Küchenliebelei Waffel-Burger | Gaumenpoesie Herzhafte Erbsen-Waffeltorte mit Frischkäse und Räucherlachs | Möhreneck Waffel-Sandwich | Gernekochen Lütticher Waffeln | Ina Is(s)t Carrot Cake Waffeln mit Sauerrahm und Pekannüssen | pinch of spice Apfel-Buttermilchwaffeln mit Orangen-Himbeerquark | Lebkuchennest Süßkartoffelwaffeln mit Gemüsefrischkäse |Cakes, Cookies and more Belgische Waffeln mit Apfelkompott | Kartoffelwerkstatt Kartoffel-Mohn-Waffel mit Lemon Curd | Ye Olde Kitchen Herzhafte Waffeln mit Sauerteig | Foodistas Dunkle Schokoladenwaffeln mit Erdnussbutterkaramell und Banane | Jankes*Soulfood Brownie-Waffeln mit Kokos-Swirl | Küchenmomente Waffeln mit Basilikum-Frischkäse und Prosciutto | fräulein glücklich Es wird Zeit {gefüllte Parmesanwaffeln} | Jessis Schlemmerkitchen Mini Waffeln to Go | Patrick Rosenthal Bubble Waffles | ninamanie Herzhafte Dinkel-Kürbis-Waffeln | zimtkringel Kuhfleckenwaffeln mit Muhsahne | Tinas Tausendschön French Toast Waffeln mit Rhabarberkompott  | Linal’s Backhimmmel Cappuccino-Waffeln | Teekesselchen Genussblog Belgische Waffeln (vegan) | Julz kocht – Ein Foodblog aus Bielefeld Gemüsewaffeln mit Tomatencrème  | Labsalliebe Baklava Waffeln aus 1001 Nacht | SavoryLens Spinatwaffeln mit Graved Lachs und Meerrettich-Creme | 1x umrühren bitte aka kochtopf Waffeln aus dem Airfryer | volkermampft Spanische Chorizo-Waffel-Sandwiches

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

25 Kommentare

  1. Nachdem Janke ja doch nicht ihre Falaffel-Waffel gemacht hat, bekomme ich ja heute doch noch ein Kichererbsen-Rezept, wunderbar! Mit Kresse und Rosenkohl, das klingt super interessant! : )

    Liebe Sonntagsgrüße!

  2. Auf dein Rezept war ich ja total gespannt, denn wenn ich Rosenkohl lese, weiß ich, das ist was für mich 🙂 ! Mit Kichererbsenmehl habe letztens auch schon mal irgendetwas gebacken, deshalb habe ich noch welches im Schrank. Dann brauche ich nur noch den Rosenkohl und los geht´s.
    Liebe Grüße
    Tina

Schreibe einen Kommentar zu Isabella Grey Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere