Hommage an Ligurien

Anfang September verbrachte ich vierzehn wunderschöne Tage in Ligurien. Eine tolle Unterkunft, schönes Wetter, wundervolle Landschaften und leckeres Essen wo man hinschaute: Nudeln mit Muscheln und Tomatensauce, Pizza und überall wo man steht und geht ein leckeres Focaccia in allen Varianten, die man sich vorstellen kann.

Kaum zurück im kühlen Deutschland musste ich ein Kleinwenig Italien in meine Küche holen.

Rezept für ca. ein halbes Blech (Original: fromsnuggskitchen)
300g Mehl 405 + 2-3 EL
6g Salz
3g Trockenhefe
220ml lauwarmes Wasser
1 EL Ölivenöl aus Ligurien
2 EL Wasser
2 EL Ölivenöl aus Ligurien
¼ TL Salz
1 Zweig Rosmarin
Kirschtomaten

Zu Beginn aus Mehl, Salz, Trockenhefe und Wasser mit 1 EL Öl den Hefeteig herstellen. Ich lasse das ganze gut durch die Küchenmaschine durchkneten und gebe noch den einen oder anderen EL Mehl dazu, damit es nicht so sehr klebt. Dann darf der Teig 1 Stunde abgedeckt gehen und muss im Anschluss gefaltet werden. Diesen Vorgang habe ich dreimal wiederholt.

Im Anschluss den Ofen auf 240 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

De Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen kleine Mulden reindrücken – hier einfach den Finger nehmen.

Aus 2 EL Öl, 2EL Wasser und Salz eine Lake anrühren und den Teig damit großzügig bestreichen bis alles aufgebraucht ist. Zum Schluss mit Tomaten und Rosmarin belegen und den Teig eine weitere halbe Stunde gehen lassen. Natürlich schmecken auch Oliven und Zwiebeln auf dem Brot und eigentlich alles andere, was das Herz begehrt.

Das Focaccia wird für ca. 15 – 20 Minuten gebacken. Eine schöne Bräune sollte es haben. Ist auf dem frischgebackenen Focaccia noch etwas Öl-Wasser-Lake, einfach ein paar Minuten vor dem Verzehr abwarten, bis es komplett in das Brot eingezogen ist.

Focaccia aus Ligurien by thecookingknitter.com

Ich habe den Teig ca. 2 cm dick auf dem Blech ausgerollt. Beim nächsten Mal würde ich viel dünner, auf ca. 1cm ausrollen. Denn in Ligurien ist das Focaccia recht dünn, was mir gut gefallen hat.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Sandra Gu Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere