Bienenstich aus der Springform

Ich liebe Bienenstich. Dennoch hatte ich ihn noch nie selbst gebacken. Schließlich ist es ja kein Geheimnis, dass ich es mit dem Backen von süßen Gerichten nicht so habe. Hinzu kommt, dass ein Bienenstich meist als Blechkuchen gebacken wird und ich nicht mehrere Tage am Stück Bienenstich essen möchte.

Dank einer Kollegin und ihrem leckeren Rezept für einen Bienenstich in einer Springform, probiere ich mich daran in der heimischen Küche aus. Mit Erfolg!

Boden
1 Becher Schlagsahne
1 Becher Zucker
4 Eier
1 Pck. Vanillezucker
2 Becher Mehl
1 Pck. Backpulver

Belag
5 EL Honig
100 g Butter
125 g Zucker
200g Mandelblättchen

Füllung
1 Pck. Vanillepudding
½ l Milch
2 EL Zucker
100 g weiche Butter
3 EL Puderzucker

Zu Beginn kümmere ich mich um den Boden des Kuchens. Hierfür Sahne, Zucker, Vanillezucker und Eier gut verrühren. Als Messbecher dient der ausgespülte Sahnebecher.

Mehl mit Backpulver mischen, in die Sahnemischung geben und nur ganz kurz verühren, bis das Mehl gerade so vermengt ist. Der Teig kommt nun in die eingefettete Springform und für ca. 20 Minuten bei 200 Grad in den Backofen. In der Mitte sollte der Kuchen fest sein, damit der Belag später nicht in den Teig sinkt.

Für den Belag Honig mit der Butter und dem Zucker in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen lassen und die Mandeln hinzufügen. Die Masse kurz  aufkochen und anschließend abkühlen lassen.

Die Springform aus dem Ofen holen und den Belag darauf verteilen. Der Kuchen kommt dann erneut für ca. 10 Minuten in den Backofen – oder so lange, bis die Mandeln goldbraun sind.

Aus Puddingpulver, Milch und Zucker nach Packungsanweisung einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Die Butter schaumig rühren und löffelweise unter den kalten Pudding rühren – ebenso den Puderzucker.

Den erkalteten Kuchen waagrecht halbieren, mit der Crème füllen und wieder zusammensetzen. Ich empfehle hierbei den unteren Teil des Kuchens nach dem Halbieren erneut in die Springform zu setzen, mit der Crème zu bestreichen und dann den oberen Teil wieder darauf zu setzen. Den Kuchen anschließend für eins, zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Gerne auch über Nacht, dann zieht er schön durch.

Bienenstich aus der Springform

Wirklich eine leckere Variante des Bienenstichs, die es bei uns nun öfters geben wird.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere