Putenrouladen mit Ratatouille

Heute bringe ich Euch ein „nicht so perfekte“ Bild und ein leckeres Rezept dazu. Meine Putenrouladen mit Ratatouille gibt es schon seit Jahren bei uns zu Hause, haben es aber nie aufs Blog geschafft. Dabei lässt es sich auch gut für Gäste vorbereiten und ist super lecker.

Ruhig ist es hier geworden, obwohl im Hintergrund viel gestrickt und gekocht wird. Oft schaffen es meine Gerichte nicht ins Blog, weil die Bilder nicht ganz meinen Ansprüchen gerecht werden und ich immer wieder versuche, so tolle Fotos zu zaubern, wie andere Foodblogger. Ich stelle aber immer wieder fest, dass ich das nicht bin und es auch nicht mein Ding ist. Ja, ich mag ein schönes Bild, aber viel ChiChi, das bin ich nicht. Auch möchte ich mein Essen direkt im Anschluss noch warm essen und den Mitesser nicht zu lange warten lassen.

Daher die gute Nachricht, hier wird es ab sofort wieder mehr Rezepte und Gestricktes geben, wenn auch nicht immer mit DEM perfekten Bild, aber „so what?“ spätestens beim Nachkochen oder Stricken seht ihr ja dann das „wahre“ Gericht und wer hat schon immer die Zeit seinen Teller sowie auf vielen Bildern anzurichten?

Die Putenrouladen sind ein super leckeres leichtes Gericht, was es auch in Eure Küche schaffen sollte.

Rezept für 2 Personen
2 rote Zwiebeln
2 Zucchini
2 Knoblauch
1 Aubergine
3 Paprika (ich nehme gerne rote)
2 Dosen geschälte Tomaten
3 EL Sojasauce
2 EL Tomatenmark + 3 EL Tomatenmark
etwas Olivenöl
100ml Rotwein
Pfeffer, Cayenne Pfeffer, Muskat, Salz
3 Putenrouladen/Putensteaks
1 Karotte
1 Lauch
6 Bacon, dicke Scheiben

Den Ofen auf 180°C vorheizen.

Zuerst beginnt man mit dem Ratatouille. Hierfür die Zucchini ungeschält kleinschneiden, ebenso die Aubergine, Zucchini und die Paprika.

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und alle anderen Zutaten bereitstellen.

In einer Pfanne (ideal wäre hier eine Pfanne, die auch in den Ofen kann) in etwas Öl die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten, anschließend das restliche Gemüse dazu geben. Alles gut andünsten und das Tomatenmark unterrühren.

Das Gemüse mit dem Rotwein ablöschen, etwas einkochen lassen und nun die Tomaten aus der Dose dazugeben. Alles verrühren und etwas einköcheln lassen.

Zum Schluss mit Sojasauce und den Gewürzen abschmecken.

Für die Rouladen die Putensteaks etwas flachklopfen und mit Pfeffer würzen. Die Rouladen mit dem Tomatenmarkt bestreichen und darauf den Bacon legen.

Lauch und Karotten auf die breite der Rouladen schneiden und jeweils auf den Bacon legen und damit die Roulade wickeln. Ich fixiere das dann ganz klassisch mit Rouladennadeln.

Nun die Rouladen kurz von allen Seiten in etwas Öl anbraten damit sie Farbe bekommen und auf das fertige Ratatouille legen. Entweder in die backofenfeste Pfanne oder in einer Auflaufform. Das kommt nun alles für 35 Minuten bei 180°C in den Ofen. Dann sind die Rouladen schön durch und die Karotte noch bissfest.

In meiner LowCarb – Variante esse ich die Roulade nur mit dem Gemüse. Für den Mitesser gibt es einfach Salzkartoffeln oder Reis dazu.

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.